von Krzysztof Tryk

Das hier gezeigte Korallenriffaquarium von Krzysztof Tryk aus Warschau, Polen, wird an dieser Stelle bereits zum zweiten Mal vorgestellt. Hier ist es nun nach einer umfassenden Umgestaltung zu sehen.

 

Das erste KORALLE-Aquarienporträt dieses Riffbeckens erfolgte im Dezember 2007, rund 18 Monate nach der Ersteinrichtung im Jahr 2006. Über einen Zeitraum von sechs Jahren lief es ohne größere Störungen, doch in einigen inzwischen enorm gewachsenen Steinkorallen wie einer riesigen Seriatopora caliendrum sammelten sich sehr große Detritusmengen an, die ich auch durch raffinierte Strömung nicht entfernen konnte. Darum war es einfach Zeit für eine Umgestaltung, die auch mit dem Reduzieren großer Korallen einhergehen musste. Den Anfang machte besagte Seriatopora.

Allerdings wollte ich das Aquarium nicht nur umgestalten, um Probleme zu lösen, die sich allmählich anbahnten. Innerhalb der vergangenen sechs Jahre hatten sich bei mir viele Ideen angesammelt, und ich hatte den Wunsch, den Riffbiotop neu zu gestalten. Darum beschloss ich, bei dieser Gelegenheit radikale Änderungen zu machen.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 83