Gänsefußseesterne der Gattung Asterina
tauchen früher oder später in fast
jedem Riffaquarium auf.

Dr. Roman Fenkl

Freund und Feind sind in der Korallenriffaquaristik oft nicht leicht zu bestimmen, und bisweilen erlebt man in dieser Hinsicht Überraschungen – wie es unserem Autor mit Gänsefuß-Seesternen widerfuhr.

Die Lebensgemeinschaft von Clownfisch
und Seeanemone (hier Amphipiron percula
in Entacmaea quadricolor) zählt zu den
bekanntesten marinen Symbiosen

Daniel Knop

Clownfische zählen zu jenen Korallenfischen, die beim Menschen besonders leicht Emotionen wecken. Allerdings sind es keine Anfängerfische, sondern sie stellen höhere Ansprüche.

Mit ihr waren große Hoffnungen in der
Plattwurmbekämpfung verbunden, die
sich jedoch kaum erfüllten: die
Veränderliche Kopfschildschnecke (Chelidonura varians)

Daniel Knop

Jahrzehntelang war die Massenvermehrung kleiner Plattwürmer im Riffaquarium ein Problem. Inzwischen bietet sich eine recht einfache Lösung an.

Waminoa-Plattwurm auf einer
Discosoma-Scheibenanemone

Daniel Knop

Acoela und andere Plattwürmer spielen nicht nur im Korallenriff eine Rolle, sondern auch in Meerwasseraquarien. Oft treten sie durch schwer kontrollierbare Massenvermehrung in Erscheinung, bisweilen durch räuberisches Verhalten, viele Arten sind aber harmlos.

Algenplagen können in Riffaquarien
große Probleme bereiten. Um sie zu
verhindern, ist ein effizientes
Nährstoffmanagement notwendig

Dr. Dieter Brockmann

Algen sind ein essenzieller Bestandteil eines jeden Riffaquariums. Wir finden sie in allen Nischen und der gesamten Dekoration, angefangen von den problematischen Kugelalgen bis hin zu den krustenförmig wachsenden und geliebten Kalkrotalgen. Erst wenn eine der unerwünschten Arten die Oberhand gewinnt, definieren wie sie als Plage, und spätestens dann ist schnelles Handeln mit geeigneten Gegenmaßnahmen nötig.