Auch die winzigen Wurmschnecken
angeln mit ihrem Schleimnetz Partikel
und reinigen dadurch das Aquarienwasser

Text: Silvia Gerhard

Jeder Korallenriffaquarianer kennt sie, und fast jeder schimpft auf sie: die Wurmschnecken der Familie Vermetidae. Man betrachtet sie im Riffbecken allgemein als Störenfried, als Plagegeist oder „Trojaner“. Doch wer genauer hinschaut, erkennt in ihnen vielleicht faszinierende Tiere, die regelrechte Überlebenskünstler sind.

Immer gemeinsam unterwegs: die
Dreierbande ...

Text: Ina Fischer

Schleimfische der Gattung Meiacanthus sind in Riffaquarien relativ selten anzutreffen. Überraschenderweise sind sie aber nicht nur pflegeleicht, friedlich und schwimmfreudig, sondern können auch in größerer Zahl gepflegt werden, wie der vorliegende Erfahrungsbericht zeigt.

Viele Hersteller, hier ein Beispiel, bieten
Ventilatorsysteme, die an einer
Seitenscheibe befestigt werden,
zur Kühlung an.

Text: Dr. Dieter Brockmann

Aufgrund der lang anhaltenden heißen Sommermonate ist die Kühlung eines Aquariums heute meist mindestens ebenso wichtig wie die Heizung. Welche Methoden gibt es und wie funktionieren sie? Wir stellen einige Optionen vor.

Sommerzeit – Problemzeit für
Korallenriffaquarien?

Text: Daniel Knop

Der nächste Sommer kommt bestimmt, und für viele Aquarienbesitzer damit eine Periode, die von Temperaturproblemen gekennzeichnet sein wird. Bei entsprechender Vorbereitung lässt sich allerdings für Mensch und Tier viel Stress vermeiden.

Am Umzugstag schwamm der Rotmeer-
Doktorfisch seelenruhig in die Falle und
geriet auch nach dem Schließen der
Falltür nicht in Panik

Text: Ina Fischer

Einen Fisch im eingerichteten Riffbecken zu fangen, ist ausgesprochen schwierig und bringt Fisch und Mensch normalerweise unter großen Stress. Dass es mit optimaler Vorbereitung aber auch ganz anders geht, zeigt dieser Bericht.