Das Meerwasseraquaristik-Fachmagazin KORALLE bietet jedem Meerwasseraquarianer eine Fülle interessanter, fundierter und modern gestalteter Beiträge. Es werden die unterschiedlichsten Aspekte behandelt: Aquarienpraxis, Haltung und Vermehrung einzelner Arten, biologische Hintergrundberichte, Aquarientechnik und -chemie, Neues aus der Wirtschaft, Buchmarkt, Reportagen und Reiseberichte, Interviews und vieles mehr; alles leicht verständlich, allgemein interessant und unterhaltsam. Die Zeitschrift erscheint zweimonatlich.

Azooxanthellate Nesseltiere in großer Artenfülle

Ng Cho Seong

Azooxanthellate Korallen lassen die Herzen vieler Meerwasseraquarianer höherschlagen. Leider ist ihre Pflege meist recht schwierig.Wir stellen ein Beispiel für ihre erfolgreiche Langzeithaltung vor – mit ausführlichen Pflegetipps.

Als alle Module im Becken provisorisch
aufgebaut wurde ein Foto angefertigt,

Daniel Knop

Die Gestaltung eines Gesteinsaufbaus für ein Korallenriffaquarium stellt einige Herausforderungen, an die man im Vorfeld möglicherweise gar nicht denkt. Hier ist es sinnvoll, für alle Arbeitsabläufe eine durchdachte Planung zu haben.

Das Aquarium ist dicht mit Korallen bewachsen

Dr. Maik Friedrich

Die innovative Gestaltungsweise „Negative Space Aquascape“ bietet eine gute Grundlage, um das Anbringen von Korallenfragmenten mit einem Stecksystem zu vereinfachen. Maik Friedrich machte in seinem Riffbecken einen Probelauf.

Wenige Gesteinselemente, verbunden
durch eine Mischung aus Sand und Cyanacrylat

Marius Schumann

Neben dem konventionellen, statisch wirkenden Gesteinsaufbau gewinnt im Riffaquarium eine neuartige, filigran erscheinende Gestaltungsweise an Popularität. Marius Schumann stellt innovative gestalterische Möglichkeiten mit ungewöhnlicher Verklebungsweise vor, die er gemeinsam mit Maik Friedrich eingesetzt hat.

Missbildungen erleichtern das individuelle
Erkennen von Fischen

Dr. Horst Moosleitner

Erkennen Sie Ihre Aquarienfische individuell? Woran lässt sich ein bestimmter Fisch tatsächlich von seinen Artgenossen unterscheiden? Dr. Horst Moosleitner hat genau hingeschaut und berichtet.