Trapezia rufopunctata

Scott W. Michael

Korallenkrabben, auch als Symbiosekrabben bezeichnet, sind versteckt lebende Krebse, die in der Natur oft in Korallen leben. Im Aquarium trifft man sie bisher noch selten, doch sie sind eine echte Bereicherung für das Riffaquarium.

Pectinia alcicornis

Felicia McCaulley

Obwohl sie bereits seit Jahrzehnten in der Aquaristik bekannt ist, beginnt die Gattung Pectinia durch besonders schöne Farbvarianten erst jetzt, aquaristisch „erwachsen“ zu werden.

Viele Meerwasseraquarienfische, hier der
Blaukehl-Drückerfisch (Xanthichthys
auromarginatus
), haben bei artgerechter
Pflege eine sehr hohe Lebenserwartung.

Dr. Dieter Brockmann

Nur unter optimalen Haltungsbedingungen erreichen Aquarienfische ein Alter gemäß ihrer natürlichen Lebenserwartung. Aber wie alt können unsere Aquarienbewohner überhaupt werden und wie können wir dafür sorgen, dass sie dieses Alter auch wirklich erreichen?

Der Autor mit einem frühen Steinkorallen-
Exponat im Waikiki-Aquarium, 1977

Dr. Bruce Carlson

Das Alter von Korallen einzuschätzen, zu messen und zu vergleichen, ist ausgesprochen schwierig. Umso lohnender erscheint es, sich darüber Gedanken zu machen, welche bedeutsame Rolle unseren Aquarienkorallen in der Zukunft möglicherweise einmal zukommen könnte.

Der Aufbau des Riffgesteins erforderte
viel Zeit und Mühe

Thomas Frerichs

Bereits in KORALLE 123 (Juni/Juli 2020) konnten wir einen Blick auf das „Fenster zum Meer“ werfen, das 2.000-l-Riffaquarium von Thomas Frerichs. Auf dem Weg zu einem eingespielten Mini-Ökosystem mit wunderschönen Korallen und weiteren Riffbewohnern gab es aber auch Rückschläge. Ein solches Problem führte im Sommer 2017 zu einem kompletten Neustart.