von Daniel Knop

Fotografie ist heute beliebter als jemals zuvor. Gegenwärtig werden in einem einzigen Jahr weit mehr Fotos angefertigt als in der gesamten Zeit vom Beginn der Fotografie-Geschichte (als Joseph Nicéphore Niépce 1823 einen Blick aus dem Arbeitszimmer ablichtete) bis zur Einführung der ersten digitalen Spiegelreflexkameras (z. B. 1999 der Nikon D1 oder im Jahr 2000 der Canon EOS 30).

Hinzu kommt, dass im vergangenen Jahrzehnt die Evolution der Digitalfotografie derartig rasant voranschritt, dass heute eine Smartphone-Kamera oft Ähnliches leistet wie eine Dekade zuvor eine aufwendige Spiegelreflexkamera. Beispiele gefällig? Das Titelbild von KORALLE 97 (Einklinker-Foto) wurde mit einem iPhone 6S plus angefertigt und ebenso das ganzseitige Foto auf Seite 24.

In dieser neuen Rubrik möchte Laien unter Ihnen, liebe KORALLE-Leser, Schritt für Schritt an die Aquarienfotografie heranführen und Sie in manche ihrer Geheimnisse einweihen. Im Idealfall werden Sie hierdurch, salopp formuliert, vom Knipser zum Fotografen (nicht lachen, das ist ein gewaltiger Unterschied!). Dazu benötigen Sie etwas Handwerkszeug, das neben der Kamera aus grundlegendem Fotografiewissen besteht sowie einigen wichtigen Tricks, um spezifische Schwierigkeiten zu meistern, die z. B. mit Glas oder Wasser zusammenhängen können. Ein bisschen Geduld ist sicher nötig, denn diese Rubrik soll über einen längeren Zeitraum laufen, doch in jeder Ausgabe wird ein klar umrissenes Thema behandelt, und nach einiger Zeit werden Sie vielleicht selbst Fortschritte in Ihren Bildern feststellen.

 

Folge 1: Welcher Kameratyp eignet sich für die Aquarienfotografie?

Im Prinzip muss die Antwort lauten: Jeder – allerdings mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Nicht alle Kameratypen sind für jede Aufgabe in der Aquarienfotografie gleichermaßen gut geeignet. Gerade für Makrofotos benötigen Sie spezielle Objektive und sollten unbedingt auch Einfluss auf die Blendeneinstellung haben. Mit einer Belichtungsautomatik werden Sie bei der Makrofotografie keine überragenden Ergebnisse erreichen – doch dazu in einer späteren Folge mehr.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 98